Gleisanschluss

Der Metropolpark Hansalinie verfügt über ein eigenes, 3 Kilometer langes Gleisnetz mit direktem Anschluss an das bundesweite Schienennetz durch einen Infrastrukturanschlussvertrag mit der DB Netz AG.

Verkehrsknotenpunkt „Ahlhorner Heide“

Inmitten der dynamischen Wirtschaftsregion Bremen-Oldenburg liegt der Metropolpark Hansalinie im Schnittpunkt der Bundesautobahnen A1 und A29 als zentrale Verbindungsachsen des europäischen Fernverkehrs.

Ziviler Flugbetrieb

Dank einer 2.650 Meter langen Start- und Landebahn, umfangreichen Vorfeldflächen und der vorhandene Infrastruktur besteht im Metropolpark Hansalinie die Möglichkeit der fliegerischen Nutzung im Bereich der Business- und Frachtfliegerei sowie der Air-Maintenance.

Maritime Wertschöpfung

Die logistisch einzigartige Lage des Metropolpark Hansalinie wird durch die nahegelegenen Seehäfen in Wilhelmshaven, Bremerhaven, Hamburg, Eemshaven und Rotterdam nochmals verstärkt.

Riesiges Flächenangebot

Neben der strategisch günstigen Lage bietet der Metropolpark Hansalinie mit rund 307 Hektar Flächenpotenzial vielfältige Freiräume für Ansiedlungsvorhaben in den Bereichen Logistik, Industrie, produzierendes Gewerbe und Dienstleistung.

Rechtskräftige Bauleitplanung

Höchstmögliche Planungssicherheit und größtmögliche Flexibilität für verschiedenste Ansiedlungs- und Investitionsvorhaben gewährleistet die rechtskräftige Bauleitplanung. Für die uneingeschränkte Industrie- und Gewerbeansiedlung stehen aktuell insgesamt 120 Hektar attraktive Fläche im Metropolpark Hansalinie zur Verfügung.

In guter Gesellschaft

Im Zuge der zukunftsorientierten Projektentwicklungskonzepts haben sich neben den rund 60 Bestandsmietern bereits zahlreiche weitere Unternehmen im Metropolpark Hansalinie niedergelassen. So wurde die Ansiedlung eines breiten und vielfältigen Branchenmix und damit die Schaffung eines nachhaltigen Synergiepotenzials erfolgreich auf den Weg gebracht.

Plus an Service

Die Metropolpark Hansalinie GmbH bietet eine dienstleistungsorientierte, persönliche und individuelle Betreuung sowie ein bedarfsgerechtes, wirtschaftsorientiertes Handeln für Ihre Investitionsvorhaben.

Standortvorteile

Die Metropolregion

Der Metropolpark Hansalinie ist Teil der dynamischen Metropolregion Bremen-Oldenburg, einer der leistungsstärksten Wirtschaftsregion Norddeutschlands mit großen Wachstumspotenzialen.

Durch seine hervorragende marktstrategische Lage und die unmittelbare Nähe zu attraktiven Absatz- und Beschaffungsmärkten bietet der Metropolpark Hansalinie nationalen und internationalen Investoren und Unternehmen gleichermaßen erstklassige Chancen für Projekte, Ansiedlungen und Kooperationen, um Visionen Realität werden zu lassen.


Exzellenter Logistikstandort

Direkt am Verkehrsknotenpunkt „Ahlhorner Heide“ erstreckt sich auf 307 Millionen Quadratmetern Fläche der Metropolpark Hansalinie als einer der größten Logistik-, Industrie- und Gewerbeparks im Nordwesten Deutschlands.

Marktentscheidende Logistikvorteile eröffnen sich im Metropolpark Hansalinie durch:

  • ein eigenes, 3 Kilometer langes Gleisnetz mit direktem Anschluss an das
    bundesweite Schienennetz durch einen Infrastrukturanschlussvertrag mit der DB Netz AG,
  • die direkte Nähe zu wichtigen Autobahnanbindungen europäischer
    Transitstrecken (A1 Hansalinie, A29, geplante Küstenautobahn A22)
  • eine 2.650 Meter lange Start- und Landebahn für die fliegerische Nutzung im Bereich der Businessfliegerei und für den Werftbetrieb (Nähe zu den internationalen Verkehrsflughäfen in Bremen, Osnabrück, Hannover und Hamburg)
  • die direkte Nähe zu den norddeutschen und niederländischen Seehäfen in Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Eemshaven und Rotterdam.

 

Ob als regional schnell erreichbarer Citylogistik-Standort oder als
trimodale Drehscheibe des (inter)nationalen Warenverkehrs –
der Metropolpark Hansalinie bietet beste Voraussetzungen.