Gleisanschluss

Der Metropolpark Hansalinie verfügt über ein eigenes, 3 Kilometer langes Gleisnetz mit direktem Anschluss an das bundesweite Schienennetz durch einen Infrastrukturanschlussvertrag mit der DB Netz AG.

Verkehrsknotenpunkt „Ahlhorner Heide“

Inmitten der dynamischen Wirtschaftsregion Bremen-Oldenburg liegt der Metropolpark Hansalinie im Schnittpunkt der Bundesautobahnen A1 und A29 als zentrale Verbindungsachsen des europäischen Fernverkehrs.

Ziviler Flugbetrieb

Dank einer 2.650 Meter langen Start- und Landebahn, umfangreichen Vorfeldflächen und der vorhandene Infrastruktur besteht im Metropolpark Hansalinie die Möglichkeit der fliegerischen Nutzung im Bereich der Business- und Frachtfliegerei sowie der Air-Maintenance.

Maritime Wertschöpfung

Die logistisch einzigartige Lage des Metropolpark Hansalinie wird durch die nahegelegenen Seehäfen in Wilhelmshaven, Bremerhaven, Hamburg, Eemshaven und Rotterdam nochmals verstärkt.

Riesiges Flächenangebot

Neben der strategisch günstigen Lage bietet der Metropolpark Hansalinie mit rund 307 Hektar Flächenpotenzial vielfältige Freiräume für Ansiedlungsvorhaben in den Bereichen Logistik, Industrie, produzierendes Gewerbe und Dienstleistung.

Rechtskräftige Bauleitplanung

Höchstmögliche Planungssicherheit und größtmögliche Flexibilität für verschiedenste Ansiedlungs- und Investitionsvorhaben gewährleistet die rechtskräftige Bauleitplanung. Für die uneingeschränkte Industrie- und Gewerbeansiedlung stehen aktuell insgesamt 120 Hektar attraktive Fläche im Metropolpark Hansalinie zur Verfügung.

In guter Gesellschaft

Im Zuge der zukunftsorientierten Projektentwicklungskonzepts haben sich neben den rund 60 Bestandsmietern bereits zahlreiche weitere Unternehmen im Metropolpark Hansalinie niedergelassen. So wurde die Ansiedlung eines breiten und vielfältigen Branchenmix und damit die Schaffung eines nachhaltigen Synergiepotenzials erfolgreich auf den Weg gebracht.

Plus an Service

Die Metropolpark Hansalinie GmbH bietet eine dienstleistungsorientierte, persönliche und individuelle Betreuung sowie ein bedarfsgerechtes, wirtschaftsorientiertes Handeln für Ihre Investitionsvorhaben.

Das Areal

Mit 307 Hektar Flächenpotenzial steht im Metropolpark Hansalinie ein riesiges Areal zur Verfügung, das über die üblichen Dimensionen hinaus Raum für verschiedenste Ansiedlungsmöglichkeiten und Investitionsprojekte bietet.

Auf Grundlage rechtskräftiger Bebauungspläne erfolgt die flexible Entwicklung der Flächen in enger Abstimmung mit den bestehenden und zukünftigen Nutzern. Dabei ermöglicht die Gliederung des Areals in sechs Teilgebiete eine Schwerpunktsetzung bei der Ansiedlung nach Logistik, Industrie, Gewerbe sowie Dienstleistung und damit die Entwicklung nachhaltiger Synergiepotenziale.

Die auf dem Gelände des ehemaligen NATO-Flugplatzes vorhandene Infrastruktur  bietet darüber hinaus Raum für vielfältige Entwicklungs- und Ansiedlungsmöglichkeiten:

  • Eigenes Schienennetz & eigener Gleisanschluss sowie die Stellplatzkapazität für mehrere Ganzzüge
  • Eine 2.650 Meter lange Start- und Landebahn, umfangreiche Vorfeldflächen, Flugzeughallen und Hangars, ein intaktes Towergebäude und eine funktionierende Flugfeldbefeuerung in Verbindung mit der vorliegenden zivilen Flugbetriebsgenehmigung
  • Für den Schwerlastverkehr ausgelegte Straßen auf dem gesamten Gelände
  • Rund 250 sanierte & flexibel nutzbare Bestandsgebäude
  • Nachhaltiges Energiemanagement (Fernwärmenetz, moderne Gasversorgung, Blockheizkraftwerk)
  • Übernachtungsmöglichkeiten in einem modernen Wohnpark mit über 2.000 Betten
  • Eine eigene Betriebstankstelle für LKW und PKW
  • Eine industrielle Produktionsanlage von Asphaltmischgut
  • Solarpark Ahlhorn (210.000 Solarmodule mit einer Einzelleistung von 235-240 Wp, Strom für ca. 4.000 Haushalte)
  • Bereits über 500 geschaffene Arbeitsplätze